watching parliament -wie tickt unser Parlament?

Unser Parlament von oben, aufgenommen bei einem persönlichen Besuch im Jahr 2011.
Hans- Jürgen (Ronnie) Rigl, Lizenz: CC BY-NC-ND

Roger Willemsen hat ein Jahr lang das Parlament als Privatperson von der  Besuchertribüne aus beobachtet und ein Buch (Das hohe Haus) darüber geschrieben.
3Sat hat darüber berichtet.

Das trifft des Pudels, Pardon des Parlaments Kern:
– Wenn Politiker etwas mitteilen wollen, gehen sie lieber in eine Talkshow, statt dies im Parlament zu tun.
– Es gibt keine parlamentarische Streitkultur, kein gegenseitiges miteinender auseinandersetzen, statt dessen Ehrabschneidungen, Pöbeleien und grosse Ignoranz gegenüber den Redenden.
– Politiker haben keinen Respekt vor den „hohen Haus“.
– Frau Merkel „dehnt Betäubungszonen über das Land aus“…

Das sind nur ein paar Auszüge aus den Beobachtungen von Roger Willemsen.
Wohin bitte schön führt das alles noch?

Ich finde das nur noch traurig und frustrierend…

Wenn schon unsere Politiker das Parlament nicht mehr ernst nehmen und statt dessen lieber anderen (wirtschaftlichen?) Interessen folgen, wie sollen dann noch Gesetze herauskommen, die den Menschen in unserem Land (und evtl. darüber hinaus) helfen? Wie soll der Bürger dann noch Vertrauen in das Parlament und dessen Politik haben.
Ich fordere unsere Politiker, die in Amt (und Würden?) sind, auf umzudenken, sich den Bürgern und deren Nöten zuzuwenden und endlich Ihrer Aufgabe gerecht zu werden.

Grüsse
Ronnie Rigl
PS: Danke für den Tip an CHB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.