Die PARTEI beim Augsburger Friedensfest 2015

Frieden, Freude, Eierkuchen beim Friedensfest in Augsburg.
Schön wärs, wenn nicht rechte Hetzer die Idylle stören würden, oder dies zumindest versuchen.
Dieses Jahr meldete eine rechtsextreme Gruppe eine Demo mit dem Titel „Ausländerstopp“ an. Zahlreiche Gegendemonstranten folgten dem Aufruf vom „Bündnis für Menschenwürde“ und zeigten dieser Gruppe, „wo der Hammer hängt“.

Auch Die PARTEI Landkreis Augsburg (KV 253) war im Schulterschluß mit unserem Nachbarverband Die PARTEI Dillingen durch Vorstände vertreten.

Die PARTEI auf dem Augsburger Friedensfest 08_08_2015

Sind wir nicht alle ein bisschen Ausländer?
Das ist doch nur eine Frage des Standpunktes bzw. des Betrachtungswinkels.

Also liebe Leute, statt Ausländer, Flüchtlinge, oder Migranten auszugrenzen und anzufeinden, sorgt lieber dafür, dass diese Menschen eine Chance haben sich hier erst mal von den Strapazen durch Verfolgung, Folter, Kriegstrauma, Flucht zu erholen. Ganz wichtig nehmt Einfluß darauf, was unsere Regierungen in anderen Ländern veranstalten.

In den letzten Jahrzehnten wurde dort -aus den verschiedensten Hintergründen- durch Einflußnahme für Unruhe und Instabilität gesorgt. Auch deshalb haben wir es jetzt, 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges, und der damit zusammenhängenden sehr großen Flüchtlings- und Vertreibungswelle wieder mit Flucht und Vertreibung in großer Zahl zu tun.

Sorgen wir dafür, dass in den Heimatländern dieser Menschen wieder Stabilität und Ruhe einkehrt, dann werden sie sicher auch wieder gerne nach Hause gehen.
Denn wer verlässt schon gerne seine Heimat?

Die, die hier bleiben können zu einer Bereicherung unserer Gesellschaft werden, wenn wir es verstehen diese Menschen freundlich und menschlich aufzunehmen und ihnen eine Chance geben.

Peter Scholl-Latoure schildert in seinem letzten Buch „Der Fluch der bösen Tat“ die Zusammenhänge und das große Chaos und Durcheinander, das durch Einflußnahme des Westens im Orient geschaffen wurde.

In diesem Sinne

Grüße
Hans- Jürgen (Ronnie) Rigl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.